Schlagwort-Archive: Kochen

Rezept: Haferflocken Pancakes

Hey ihr Lieben,

ich liebe Pancakes und Pfannkuchen, am liebsten in verschiedenen Variationen. Mal süß, mal herzhaft.

Heute zeige ich euch meine Variante von Haferflocken Pancakes. Viel Spaß!

Haferflocken.pancackes_1

Zutaten (für zirka 2 Stück):

1 Ei

60 gramm Haferflocken

2 Esslöffel Milch

2 Messerspitzen Backpulver

Sonnenblumenöl

Nach Geschmack: Vanillezucker

 

Zubereitung:

Zuerst mischt ihr alle Zutaten zusammen, dann gibt ihr die Mischung portionsweise in eine mit Sonnenblumenöl aufgeheizte Pfanne und bratet die Pancakes von beiden Seiten goldbraun an.

Fertig!

Auf den Fotos habe ich die Pancakes mit Zuckerrübensirup gegessen.

Haferflocken.pancackes_2

Haferflocken.pancackes_3

Rezept: Schupfnudeln mit Zitronenpesto

Hey ihr Lieben,

heute zeige ich euch wie ihr Schupfnudeln mit Zitronenpesto machen könnt. Viel Spaß!

 

Zutaten:

2 Packungen Schupfnudeln

2 Knoblauchzehen

1 rote Zwiebel

60g Parmesan

je 1 Bund Petersilie und Basilikum

14 Esslöffel Olivenöl

10 Esslöffel Gemüsebrühe

80g gehackte Mandeln

2 Bio Zitronen

ein kleines Stück Butter für die Pfanne

Schupfnudeln.Zitronenpesto_1

 Zitronenpesto:

Zuerst schält ihr den Knoblauch. Dann püriert ihr die Kräuter, Knoblauch, Olivenöl, Brühe und Mandeln mit dem Pürierstab fein. Ihr reibt die Schale von den Zitronen und den Parmesan und mischt sie darunter. Zu guter Letzt schmeckt ihr die Pesto mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.

Schupfnudeln

Ihr gebt die Butter in eine erhitzte Pfanne und wenn sie geschmolzen ist, gebt ihr die Schupfnudeln dazu und bereitet sie nach Packungsanleitung zu. Kurz bevor die Nudeln durch sind, gebt ihr die in Ringe geschnittene rote Zwiebel dazu, sodass sie mit anbraten kann.

Fertig!

Schupfnudeln.Zitronenpesto_2

Rezept: Schokoladen Tassenkuchen

Hey ihr Lieben,

heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach einen Schokoladen Tassenkuchen selber machen könnt. Die Idee habe ich von EinfachTasty und habe es etwas abgewandelt. Viel Spaß!

SchokoladenTassenKuchen_1

Zutaten:

4 Esslöffel Mehl

3 Esslöffel Zucker

Kakaopulver nach Geschmack

1/2 Teelöffel Backpulver

3 Esslöffel Milch

1 Esslöffel Sonnenblumenöl

1 Esslöffel Nuss – Nougat Creme

Puderzucker

Zubereitung:

– Mehl, Zucker, Kakaopulver, Backpulver, Milch und Sonnenblumenöl in eine Tasse geben und miteinander vermengen. Es ist wichtig, dass ihr es zwischendurch auch schon vermischt.

– Die Nuss – Nougat Creme oben rauf geben und wenn möglich etwas verteilen.

– Für 1min 30s in die Mikrowelle geben.

– Puderzucker darauf streuen.

FERTIG!

Schokoladen.Tassenkuchen_2

Monatsfavoriten April #17

Hey ihr Lieben,

eigentlich ist der Monatsfavoritenbeitrag immer für den letzten Donnerstag im Monat geplant, aber irgendwie hat das dieses Mal nicht geklappt. Jetzt ist er aber da. Viel Spaß! 🙂

Beauty

Monatsfavoriten_April2

Balea – Aqua Feuchtigkeitsserum

In der letzten Zeit ist meine Haut an einigen Stellen gereizt und gerötet. Dieses Serum beruhigt diese Stellen und spendet Feuchtigkeit. Es zieht sehr schnell ein, sodass es auch als Unterlage für die Foundation genutzt werden kann. Daumen hoch!

Monatsfavoriten_April3

Urban Decay – NAKED Ultimate Basics Palette

Hier habe ich euch die Palette bereits in einem Haul gezeigt und hier habe ich sie nach einer kleinen Testphase auf Instagram gezeigt. Ich bin so begeistert von der Palette, dass ich sie euch noch einmal hier zeigen musste.

Monatsfavoriten_April4

Douglas – Les Délices -Creamy body shower gel: Raspberry Macaron

Zwar ist dies noch kein Monatsfavorit, weil ich das Duschgel erst ungefähr eine Woche besitze, aber ich wollte euch unbedingt meinen ersten Testeindruck erzählen. Das Duschgel riecht sehr gut nach Himbeere, aber nicht zu viel und lässt sich leicht verteilen. Es ist außerdem leicht cremig. Daumen hoch!

Food

Monatsfavoriten_April1

Rossmann – Genuss pur: Waldbeer Porridge

Ich bin immer auf der Suche nach Essen für die Arbeit, dass ich leicht mit den Wasserkocher oder mit der Mikrowelle zu machen ist, da ich leider nicht immer dazu komme, mir etwas vor zu kochen.  Tütensuppen oder Nudeln sind zwar manchmal ganz lecker, aber leider auch sehr ungesund. Bei Rossmann in der Bio Abteilung probiere ich mich gerade durch die Fertiggerichte durch.

Ich habe einmal probiert Porridge selber zu machen, habe es jedoch nicht hinbekommen. Kennt einer von euch, ein gutes Rezept? Das Fertigporride lässt sich leicht mit heißen Wasser aufgießen, schmeckt nach Beeren und lässt sich auch mit frischen Beeren verfeinern. Daumen hoch!

Musik

In Dauerschleife!

Rezept: Fetacreme

Hey ihr Lieben,

heute zeige ich euch ein Rezept für eine Fetacreme, die sich verschieden kombinieren lässt. Ich esse sie gerne mit Pfannkuchen. Viel Spaß! 🙂

Feta_Creme1

Ihr benötigt:

  • 200g Feta
  • 150g saure Sahne
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Zitronensaft
  • verschiedene Kräuter
  • Gewürze nach Belieben

Feta_Creme2

  • Zuerst zerdrückt ihr den Feta mit einer Gabel. Mir hat dabei geholfen, dass ich ihn vorher in Würfel geschnitten habe.
  • Danach gebt ihr die saure Sahne dazu, schneidet die Frühlingszwiebel klein und gebt die Kräuter dazu. Bei den Kräutern habe ich Petersilie, Schnittlauch und Basilikum verwendet. Dann vermengt ihr alles miteinander, bis ihr eine Creme habt.
  • Dann gebt ihr Zitronensaft dazu und würzt es nach Belieben.

FERTIG!

Rezept: One Pot Pasta

Hey ihr Lieben,

nach Ewigkeiten zeige ich euch heute mal wieder ein Rezept. Meine Version der One Pot Pasta!

Martha Stewart hat die One Pot Pasta entwickelt.

Es gibt so viele verschiedene Variationen, weil sich das Rezept so einfach verändern lässt. Da ich aber nicht die Beste in Kochen bin, traue ich mich noch nicht so daran, sondern variiere eher mit den Gewürzen.

One Pot Pasta_1

Zutaten:

  • 1 Packung Spaghetti
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Packung Kirschtomaten
  • 1 Brühwürfel
  • Tomatenmark
  • 2 Mozarella
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuter nach Belieben ( ich habe Schnittlauch, Petersilie, Basilikum und Liebstöckel benutzt)

One Pot Pasta_2

  • Das Wasser mit den Spaghetti in einen großen Topf geben und auf den Herd auf größte Stufe stellen.
  • Die Tomaten vierteln und zu den Spaghetti werfen und ein Brühwürfel und Tomatenmark dazugeben.
  • Während des Kochens die Nudeln immer ordentlich durchrühren, die Pasta brennt schnell an.
  • Sobald das Wasser weggedunstet (keine Ahnung, was genau das passende Wort dafür ist, aber ich hoffe, ihr versteht, was ich meine), die Pasta würzen, Mozarella schneiden und nach und nach drunter heben. Sobald der Käse geschmolzen ist, Basilikum dazu geben.

FERTIG!

One Pot Pasta_3Wie findet ihr One Pot Pasta?

Tortilla Pizza

Hey ihr Lieben,

heute habe ich ein kleines Rezept für euch, dass ihr so variieren könnt, wie ihr wollt: Tortilla Pizza!

Und heute zeige ich euch meine Variation.

 

Ihr braucht:

  • Tortillafladen, in der Anzahl, wie viele Pizzen ihr machen wollt. (Ich habe die Vollkornvariante genommen.)
  • passierte Tomaten
  • geriebenen Käse

So geht’s:

  • Ihr streicht die passierten Tomaten auf dem Fladen dort hin, wo ihr euren Käse hinhaben wollt.
  • Dann verteilt ihr darüber den geriebenen Käse.
  • Die Fladen auf einem Rost bei Ober und Unterhitze bei 150 Grad solange im Backofen lassen, bis der Käse geschmolzen ist. Bei mir waren es so um die 10 Minuten, aber schließlich ist jeder Backofen anders ;).

Guten Appetit!

DSC00185